demo_de

Vor dem Hintergrund der sich zusehends verschlechternden Lage in Ost-Aleppo ruft der Islamische Zentralrat Schweiz zu einer dringenden Mahnwache auf. Diese Mahnwache wird heute, 13. Dezember ab 18:30 Uhr auf dem Hechtplatz in Zürich stattfinden.

Kommuniqué 13122016 – 0138

Mit dem Vordringen der Truppen des syrischen Regimes verschlechtert sich die Lage der noch immer im Ostteil Aleppos ausharrenden Menschen stündlich. Unterschiedliche Beobachter vor Ort berichten übereinstimmend von massenhaften Exekutionen, denen Zivilisten und Rebellen gleichermassen zum Opfer fallen.

Vor dem Hintergrund dieses sich aktuell in Aleppo anbahnenden Massakers, welches die Ausmasse dessen, was Srebrenica 1995 erlebt hat, übersteigen könnte, ruft der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) zu einer Mahnwache in gemeinschaftlicher Solidarität mit den Bewohnern Ost-Aleppos auf.

Damit möchten wir einen Appell an die nationale und internationale Politik senden, in Moskau auf freies Geleit unter Aufsicht der UN für die eingeschlossenen Menschen zu drängen und damit deren sicheren Tod zu verhindern.

Die Mahnwache wird heute, 13. Dezember ab 18:30 Uhr auf dem Hechtplatz in Zürich stattfinden, um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

[EOF]

Aktuellste Artikel