Am 17. Februar ist es wieder so weit. In Zürich tagt der Frauen Diwân. Wir sprechen über das Thema «Pubertät – Der Weg zu einer starken islamischen Persönlichkeit» mit Nora Illi und Ferah Ulucay. Teilnahme ist kostenlos, bitte via Formular anmelden.


Eltern erziehen ihre Kinder nach bestem Wissen und Gewissen, um ihnen ein starkes Fundament für ihr weiteres Leben mitzugeben. Es ist Ziel der Eltern, ihren Kindern islamische Werte zu vermitteln und ihnen zu helfen, starke islamische Persönlichkeiten zu werden. Nur wie geht man vor? Welche Beispiele kann man aus den islamischen Quellen ableiten und gibt es ein Erziehungsmodell, das auf alle Kinder anwendbar ist?

Gerade die Pubertät stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden dar. Zur Entwicklung in der Pubertät gehört auch, dass Kinder Bedürfnisse äussern, die gerade für muslimische Eltern eine Herausforderung darstellen können. Sie sind vielleicht zum ersten Mal verliebt oder möchten mit ihrer Clique am Abend länger draussen bleiben. Was, wenn mein Kind zum ersten Mal geraucht hat, wie gehe ich damit um? Innerhalb der islamischen Community sind diese Themen tabu. Manchmal wird gar der Eindruck vermittelt, muslimische Kinder seien völlig frei von solchen Entwicklungen. An dieser Diwâniya wollen wir den Anreiz schaffen, offen über solche Themen zu sprechen und dabei aus Erfahrungen anderer zu lernen.

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt. Freue dich also auf einen gemütlichen und zugleich spannenden Abend mit Schwestern! Anmelden kannst du dich bis und mit 16. Februar mit dem Anmeldeformular weiter unten.
Der Zürcher Diwân bietet eine obligatorische und professionelle Kinderbetreuung für Kinder von 6 Monaten – 8 Jahren. Ältere Mädchen dürfen, soweit sie ruhig sitzen können, am Diwân teilnehmen. Knaben ab acht Jahren haben im Frauen Diwân keinen Zutritt. Pro Kind betragen die Betreuungskosten CHF 5.-

Aktuellste Artikel