f32ff9eefb43b2acec245bea9b41330e_LHeutzutagen wissen alle, dass rauchen schädlich ist. Die folgende Fatwa begründet warum das Rauchen im Islam seit jeher verboten ist.

 Alles Lob gebührt Allah (t).

Weltweit wird das Rauchen mit verschiedenen Kampagnen bekämpft, weil alle wissen, dass es äusserst schädlich ist. Der Islam verbietet alles was schadet und der Prophet (sas) sagte: «Es sollte nichts schädlich sein oder zu Schaden führen.» Zweifellos gibt es Ess- und Trinkwaren welche von Nutzen sind und andere welche schaden. Allah (t) beschrieb unserem Propheten (sas) dies mit folgenden Begriffen:
«… Er gebietet ihnen das Gute (At-Tayyibaat) und verbietet ihnen das Schlechte (Al-Khabaa’ith) und er erlaubt ihnen die guten Dinge und verwehrt ihnen die schlechten…»   (7:157)

Zählt das Rauchen nun zu den guten (At-Tayyibaat) oder zu den schlechten (Al-Khabaa’ith) Dingen?

Der Prophet (sas) sagte: «Allah (t) verbot euch Klatsch zu verbreiten, zu viele Fragen zu stellen und Geld zu verschwenden.»
Allah (t) untersagte seinen Dienern verschwenderisch zu sein: «… esst und trinkt, doch überschreitet dabei das Mass nicht; wahrlich, Er liebt nicht diejenigen, die nicht masshalten.» (7:31)
Zudem beschrieb Allah (t) seine besten Diener als folgende: «… die, wenn sie spenden, weder verschwenderisch noch geizig sind; sondern den Mittelweg wählen.» (25:67)

Die ganze Welt ist sich heute darüber einig, dass Rauchen Geldverschwendung ist, denn es entsteht kein Nutzen daraus sondern Schaden. Wenn man die gesamte Summe, welche weltweit für das Rauchen ausgegeben wurde spenden würde, könnten damit ganze Völker vor dem Hunger bewahrt werden. Wer ist dümmer: Derjenige der eine Geldnote anzündet oder derjenige der damit Zigaretten kauft? Klar, der Raucher ist der Dümmere! Er verbrennt sein Geld und schadet seiner Gesundheit, während der andere «bloss» das Geld verschwendet.

Dies sind nur einige Gründe warum das Rauchen verboten ist.

Shaykh Sa’d al-Humayd

Q&A Fatwa 10922

Aktuellste Artikel