Wir freuen uns, am Samstag, 4. November 2017 in Zürich um 17.00 Uhr zum ersten Frauen-Diwân mit dem Thema „Gut beschult? Muslimische Perspektiven auf die Schulpflicht & das Schulsystem“ einladen zu dürfen. Die Veranstaltung ist exklusiv für Schwestern. 

Das Schweizer Bildungssystem gilt als eines der besten weltweit und doch stellen einige seiner Aspekte Eltern und speziell muslimische Eltern vor kleinere und zunehmend auch grössere Herausforderungen, welche es zu bewältigen gilt. Gerade wenn es um religiöse Inhalte geht, wird schnell klar, dass seitens staatlicher Schulen immer weniger auf solche Bedürfnisse eingegangen wird. Der Ruf nach Privatschulen für Muslime wird lauter. Doch hat sich in der Praxis gezeigt, dass eine Umsetzung nicht nur am Widerstand der Behörden scheitert, sondern auch finanziell nur mit staatlichen Subventionen über die Runden kommen könnte.

Welche anderen Möglichkeiten für eine individuelle Ausbildung der Kinder gibt es in der Schweiz? Oder braucht es nichts weiter als uns Eltern, welche durch Engagement und Eigeninitiative in den Klassen und Schulen unserer Kinder langfristige Veränderungen für einen flexibleren Umgang mit den Bedürfnissen von Kindern aus unterschiedlichen Kulturen bewirken?

Gemeinsam mit euch wollen wir bei Tee und leckeren Snacks all diese und weitere Fragen rund um das Thema Schule und Bildung diskutieren. Vorab werden kurze Input-Referate zu den wichtigsten Fakten in die Materie einführen. Erfahrene Mütter und Erzieherinnen beraten die Teilnehmerinnen im Umgang mit: Schulbildung, Homeschooling, Unschooling etc.

Melde dich bis Freitag, 3. November 2017 mit dem untenstehenden Anmeldeformular an.

Kinderbetreuung

Der Zürcher Diwân bietet eine obligatorische professionelle Kinderbetreuung für Kinder von 6 Monaten – 8 Jahren. Ältere Mädchen dürfen, soweit sie ruhig sitzen können am Diwân teilnehmen. Knaben ab acht Jahren haben im Frauen-Diwân keinen Zutritt. Pro Kind betragen die Betreuungskosten CHF 5.-

Aktuellste Artikel