• de

Organspende

Ist Organspende im Islam erlaubt?

Die Fragen rund um die Organspende wurde Ende der achtziger Jahre von allen internationalen Fiqh-Gremien intensiv bearbeitet und beantwortet. Wir können hier die Quintessenz dieser Entscheide wie folgt festhalten.

Einer Organspende steht islamisch gesehen nichts im Wege, wenn die Bedingungen dafĂŒr eingehalten werden:

1. Die Spende eines Organes kann durch den Spender getĂ€tigt werden, wenn diese Spende seine eigene Gesundheit nicht beeintrĂ€chtigt oder gar lebensbedrohliche Auswirkungen auf ihn hat. Der lebende Spender muss eine medizinische Absicherung und genĂŒgend Untersuchungen vollzogen haben, um die Bewahrung seiner eigenen Gesundheit gewĂ€hren zu können. Der lebende Spender muss seine Einwilligung dazu geben. Sollte der lebende Spender durch seine Organspende seine eigene Gesundheit beeintrĂ€chtigen, so darf keine Organspende getĂ€tigt werden.
2. Bei einem verstorbenen Spender dĂŒrfen alle Organe verwendet werden, wenn der Verstorbene vor seinem Tod schriftlich eingewilligt hat. Ansonsten dĂŒrfen seine engsten Familienangehörigen darĂŒber entscheiden. Ohne eine schriftliche Einwilligung von Befugten dĂŒrfen generell keine Organe entnommen werden.
3. Die Organe mĂŒssen gespendet und dĂŒrfen nicht verkauft werden. Dies weil die moralischen Grundlagen des islamischen Handelsrechts Teile des menschlichen Wesens nicht als Verkaufsobjekt zulassen.

FĂŒr Ausnahme- oder HĂ€rtefĂ€lle muss immer ein einzelnes Rechtsgutachten fĂŒr den spezifischen Fall eingeholt werden.

Wa LLahu ‚alam

X