• de

Zwang

BefĂŒrwortet der Islam die Zwangsheirat?

Aus den normativen Quelltexten ergibt sich nach einer kurzen Analyse, dass eine Zwangsheirat im Islam nicht erst in der Moderne in Verruf geraten ist, sondern schon seit jeher aktiv verboten wird. Folgende Überlieferungen aus der Prophetentradition machen dies eindeutig:

Buraida sagte, dass eine junge Frau zum Propheten kam und sagte: „Mein Vater verheiratete mich mit dem Sohn seines Bruders, um sein Ansehen unter den Leuten zu erhöhen.“ Der Prophet machte darauf die GĂŒltigkeit der Ehe von ihrer Entscheidung abhĂ€ngig. Daraufhin sagte die junge Frau: „Ich akzeptiere und befĂŒrworte die Entscheidung meines Vaters, doch ich wollte den Frauen nur beweisen, dass VĂ€ter in dieser Sache keinen Zwang ausĂŒben können.“ (Überliefert in Ibn Majah, und Imam Ahmad and Al-Nasa’i)

HansĂą Bint HidĂąm Al-AnsĂąriyya berichtet, dass sie als verwitwete Frau von ihrem Vater wiederverheiratet wurde, und dass sie damit nicht einverstanden war. Sie begab sich deshalb zum Gesandten Allahs, und er machte ihre Ehe rĂŒckgĂ€ngig. (AuszĂŒge aus Sahih Al-Buchari, Hadith Nr. 5138)

X