7a5796939c6ac0dde162bfc405fdcfa3_LNachdem sich die Behörden in Fribourg schwer getan haben, die Jahreskonferenz 2014 des Islamischen Zentralrates im Kongresszentrum Forum Fribourg zu bewilligen, gibt der Oberamtmann Ridoré heute grünes Licht für eine Alternativveranstaltung der Islamischen Jugend Schweiz (VIJS) auf dem Place Georges-Python in Fribourg.

Kommuniqué 28112014-0104

Der Oberamtmann Carl-Alex Ridoré hat die Bewilligung für die Kundgebung „Vom Minarett- zum Versammlungsverbot – Stopp Islamophobie und Justizwillkür“ vom Samstag, 29.11.2014 in Fribourg erteilt. Die Kundgebung richtet sich gegen u.a. gegen den Entscheid Ridorés die Jahreskonferenz 2014 des Islamischen Zentralrates zu verbieten. Veranstalter sind die Islamische Jugend Schweiz (VIJS) und die Islamische Jugend Luzern (IJL).

Der Islamische Zentralrat begrüsst zwar die Bewilligung und ruft seinerseits zur Teilnahme an der Kundgebung auf, kann aber vor dem Hintergrund der erteilten Bewilligung noch weniger nachvollziehen, weshalb die Jahreskonferenz auf privatem Grund (im Forum Fribourg) nicht gestattet wurde. Inwiefern eine geschlossene Konferenz die öffentliche Sicherheit eher gefährden soll, als eine Kundgebung auf öffentlichem Grund ist nicht verständlich.

Als Redner treten schliesslich ein Grossteil der geplanten Referenten der Jahreskonferenz auf:

-Khalid Yasin
-Muhammad al-Awadhi
-Abdul Adhim Kamouss
-Nadja Dizdarevic
-Omar Esa
-Shaykh Fahd al-Kandery
-Mustafa Kastit
-Eric Younous
-Rachid Haddash
-Nicolas Blancho
-Abdel Azziz Qaasim Illi

Moderation : Naim Cherni

Die Kundgebung beginnt um 13:00 Uhr auf dem Place Georges-Python und endet um 17:00 Uhr.

Alle Presseanfragen richten Sie bitte an Albana Azemi, Pressesprecherin der Islamischen Jugend Luzern (IJL) 076 331 31 98.

Kopie des Bewilligungsschreiben vom 27.11.2014.

[EOF]

Aktuellste Artikel