Am 7. März 2021 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer an der Urne über die Einführung eines gesamtschweizerischen Niqâb-Verbots ab. Hilf Ferah Ulucay, einen Video-Appell an die Schweizer Stimmbürger/innen zu senden. Wie das?

Die vom rechtsgerichteten Egerkinger Komitee angezettelte „Burka-Initiative“ kommt am 7. März 2021 vors Volk. Die Schweizer/innen haben also das letzte Wort, ob der islamische Gesichtsschleier auf Verfassungsebene verboten werden soll. Wird die Initiative angenommen, können in der Schweiz keine Rechtsmittel mehr dagegen ergriffen werden. Darum gilt es jetzt, den Versuch zu unternehmen, mittels Video-Appell an die Stimmbürger/innen für ein NEIN, d.h. gegen die Einführung eines Verbotsartikels, zu werben.

Konkret sammeln wir bis am 31.1.2021 Spenden, um damit die von Ferah Ulucay am 1.2.2021 zu publizierende Videobotschaft an die Stimmbevölkerung der Schweiz in den sozialen Medien zu bewerben. Je mehr zusammen kommt, umso mehr können wir potentiell erreichen.

Der Appell wird prägnant und mittels rationaler Argumentation unseren Mitmenschen erklären, weshalb ein solches Verbot nicht zeitgemäss wäre und dass es der Schweiz keinerlei Nutzen bringen würde.

Wie kann ich euch unterstützen?

– Der einfachste und direkteste Weg ist über eine Spende. Auch kleine Beträge ab 5 Franken/Euro haben eine Wirkung.

– Wenn du eine gewisse Reichweite auf einem sozialen Netzwerk hast, kannst du gerne auch direkt z.B. via Video-Botschaft deine Follower aufrufen, uns finanziell zu unterstützen. Du kannst aber auch mit uns in Kontakt treten. Gerne treten wir diesbezüglich in einem von dir gewählten Format auf und erklären das Ziel der Kampagne gleich selbst.

Wie kann ich spenden?

– Nutze dazu den Paypal Moneypool oder kontaktiere uns für Barbezahlung oder weitere Optionen.

Ferah Ulucay 
031 511 02 94 
[email protected]

oder via Social Media @islamrat

Aktuellste Artikel

Veröffentlicht am: 11. Januar 2021
Artikel bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen)
Loading...