Bern, 24.12.2010

Anlässlich des «Heiligabend» sowie des Weihnachtsfestes 2010 wünscht der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) allen Christen frohe und besinnliche Festtage.

Wir laden unsere christlichen Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, sich auf ihre traditionellen Werte wie Toleranz, Sittlichkeit, Respekt und Nächstenliebe zu besinnen. Gerade in Zeiten eines zum Teil virulent anmutenden Neosäkularismus sind wir gläubigen Menschen aller Provenienz gut beraten, wenn wir uns zusammen gegen den anhaltenden Wertezerfall in der Gesellschaft wehren. Auch die zunehmenden Versuche das Religiöse aus der öffentlichen Sphäre zu verdrängen, müsste doch Anlass geben, das Verbindende über Differenz zu stellen.

Der Allmächtige sagt im Qur’an (in ungefährer Übersetzung aus dem Arabischen):

Sprich: «O Volk der Schrift, kommt herbei zu einem gleichen Wort zwischen uns und euch, dass wir nämlich Gott allein dienen und nichts neben Ihn stellen und dass nicht die einen von uns die anderen zu Herren nehmen außer Gott.“ Und wenn sie sich abwenden, so sprecht: „Bezeugt, dass wir (Ihm) ergeben sind.» Sure Aal ‘Imran 3:64

So lasst uns im Streben nach einem friedlichen und respektvollen Miteinander auf eine Zukunft der Einheit in Vielfalt, eine Zukunft ohne Ausgrenzung und Wertetotalitarismus, auf eine Zukunft des interreligiösen Friedens hinarbeiten.

Pax vobiscum!

Vorstand des Islamischen Zentralrates Schweiz (IZRS)

Offiziell übermittelt (24.12.2010) an:

-Schweizerische Bischofskonferenz (SBK)
-Schweizerisch Evangelischer Kirchenbund (SEK)
-Schweizerische Evangelische Allianz (SEA)

Aktuellste Artikel