• en
  • de

Aktivitäten

Alles anzeigen

24Nov - 24Nov Frauen-Dîwâniya zu Heiratsschranken: "Aber Papa er ist doch Muslim" 19:00 - 21:00

31Dez - 31Dez Live & Up Close am 31. Dezember mit Ilyas Mao in Zürich 20:00 - 22:00

Islam FAQ

Alles anzeigen

Sind intime Beziehungen ausserhalb einer Ehe erlaubt?

Der Islam lehnt aussereheliche intime Beziehungen zwischen den Geschlechtern ab. Er fördert die Ehe, die als Schutz vor solchen Versuchungen und als Mittel zur gegenseitigen Liebe, Barmherzigkeit und Frieden dient.

Sex während der Fastenzeit, was nun?

Folgendes gilt für beide Geschlechter: Dieser Fastentag ist annulliert und man hat eine relativ schwere Sünde zu verantworten, welche einige Konsequenzen mit sich bringt. Dieser Tag muss nachgefastet werden. Man muss diese Sünde bereuen und davon umgehend ablassen. Man ist verpflichtet, Sühne zu zahlen. Man muss einen Sklaven freikaufen, falls dies nicht möglich ist, so muss man zwei konsekutive Monate fasten, sollte dies nicht möglich sein, so muss man 60 Arme ernähren.

Unterdrückt der Islam die Frau?

Nein, im Gegenteil. Der Islam hob die Stellung der Frau bereits vor 1400 Jahren an, indem er ihr das Scheidungsrecht, das Recht auf finanzielle Unabhängigkeit und Unterhalt, sowie das Recht, als ehrbare Frau erkannt zu werden (Kopftuch), zubilligte, und dies zu einer Zeit, in der die Frauen in der übrigen Welt, Europa eingeschlossen, keine derartigen Rechte besassen. In Bezug auf ihre gottesdienstliche Handlungen ist die Frau dem Mann gleichgestellt (Quran 33:35). Dies wird im Quran auch in 4:124 wie folgt erläutert:

„Diejenigen aber, die handeln, wie es recht ist – sei es Mann oder Frau – und dabei gläubig sind, werden ins Paradies eingehen und nicht im geringsten Unrecht erleiden“.

Der Islam erlaubt der Frau, nach der Heirat ihren Mädchennamen zu behalten, ihr selbstverdientes Geld zu verwalten und es so auszugeben, wie sie es wünscht. Er trägt dem Mann auf, die Frau in der Öffentlichkeit vor Belästigung zu beschützen. Der Prophet Muhammad (sas) sagte zu den muslimischen Männern: „Der Beste unter euch ist derjenige, welcher am besten zu seiner Familie ist.“

Nicht der Islam, sondern einige muslimische Männer unterdrücken heutzutage ihre Frauen. Dies geschieht aufgrund ihrer kulturellen und traditionellen Angewohnheiten oder aus Unkenntnis über ihre eigene Religion.

Werde Gönner des IZRS

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) ist finanziell stark auf Ihre Unterstützung angewiesen.Weiterlesen

Werden Sie Mitglied

Werden Sie Mitglied bei der grössten islamischen Organisation der Schweiz!Weiterlesen

Der IZRS stellt sich vor

Der Islamische Zentralrat kurz erklärt. Worum geht es dem IZRS,…Weiterlesen

Der IZRS ist auf deine Spende angewiesen

Um die nötigen Auslagen bewältigen zu können, sind wir auf regelmässige Zuwendungen angewiesen.Weiterlesen

  • Zürich, Schweiz
  • Fajr : 06:19
  • Shuruq : 07:36
  • Dhuhr : 12:11
  • Asr : 14:25
  • Maghrib : 16:46
  • Isha : 18:16

IZRS in Social Media

X