• en
  • de

Aktivitäten

Alles anzeigen

23Aug - 23Aug [Vortrag] Shaykha zur Frage: Ist der Hijâb nun Pflicht oder doch nicht? 19:00 - 21:00

24Aug - 25Aug Dunya-Breakout: Intensivseminar mit Umm Abdullah & KIDS-DAY Hajj Special 10:00 - 16:00

Islam FAQ

Alles anzeigen

Was ist der Koran?

Der Koran ist aus islamischer Sicht das in Verbalinspiration herabgesandte Wort Allahs, das in Ewigkeit (unabhängig von Ort und Zeit) für alle Menschen Gültigkeit besitzt. Das arabische Wort Qur’an kommt von der Wurzel qara’a, welche mehrere Bedeutungen trägt wie etwa lesen oder rezitieren u.a. Qur’an ist das Verbalnomen und bedeutet die Lektüre oder die Rezitation. Der Qur’an wurde dem Gesandten Mohammed (sas) in Wortlaut und Sinn über den Engel Gabriel (Gibril) in einer Zeitspanne von ca. 24 Jahren etappenweise offenbart.

Ist Geschlechtsverkehr während der Menstruation zulässig?

Der Islam verbietet den Geschlechtsverkehr während der Menstruation eindeutig. Der Quran sagt: „Sie fragen dich nach der Monatsblutung. Sag: Sie ist ein Leiden. So haltet euch von den Frauen während der Monatsblutung fern, und kommt ihnen nicht nahe (Enthaltet euch des Geschlechtsverkehr während der Monatsblutung), bis sie rein sind.“ (2:222)

Der Gesandte (sas) kommentierte diesen Vers: „Macht alles ausser dem Geschlechtsverkehr.“ (Sahih Muslim, Nr.302).

Damit gilt, dass einzig der Koitus verboten ist, was den Ehepartnern freien Spielraum für den Austausch von Zärtlichkeit oder sonstigen sexuelle Handlungen wie Petting lässt. Der direkte Kontakt mit Menstruationsblut muss jedoch vermieden werden.

Was ist Jihad?

Oft werden in den Medien Begriffe wie Jihad oder gar «heiliger Krieg» genannt und miteinander gleichgesetzt. Im Islam gibt es den Begriff des Heiligen Krieges nicht. Gemeint ist eigentlich das Wort Jihad, welches «Anstrengung» oder genauer «sich auf dem Wege Gottes anstrengen» bedeutet. Jede Anstrengung im Alltagsleben, die unternommen wird, um Gott zufriedenzustellen, kann als Jihad betrachtet werden. Eine der höchsten Stufen des Jihads ist es, sich gegen die Herrschaft eines Tyrannen zu erheben und ihm die Wahrheit zu sagen. Gegen sein Ego zu kämpfen und sich von schlechten Verhaltensweisen fernzuhalten, ist ebenfalls eine grosse Anstrengung auf dem Wege Gottes. Unter die Rubrik Jihad kann auch eine bewaffnete Auseinandersetzung zur Verteidigung des Islams oder eines muslimischen Lands fallen. Letztes ist an strenge Bedingungen geknüpft. So dürfen weder Frauen, Alte noch Kinder oder gar Bäume zu Schaden kommen. Zudem muss ein bewaffneter Jihad durch eine Form herrschaftlicher Obrigkeit ausgerufen und klar definiert werden. Individuelles zu den Waffen greifen kennt die klassische islamische Jurisprudenz nicht.

Werde Gönner des IZRS

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) ist finanziell stark auf Ihre Unterstützung angewiesen.Weiterlesen

Werden Sie Mitglied

Werden Sie Mitglied bei der grössten islamischen Organisation der Schweiz!Weiterlesen

Der IZRS stellt sich vor

Der Islamische Zentralrat kurz erklärt. Worum geht es dem IZRS,…Weiterlesen

Der IZRS ist auf deine Spende angewiesen

Um die nötigen Auslagen bewältigen zu können, sind wir auf regelmässige Zuwendungen angewiesen.Weiterlesen

  • Zürich, Schweiz
  • Fajr : 05:09
  • Shuruq : 06:30
  • Dhuhr : 13:29
  • Asr : 17:21
  • Maghrib : 20:28
  • Isha : 21:50

IZRS in Social Media

X