• en
  • de

Aktivitäten

Alles anzeigen

19Nov - 19Nov Filmpremiere: „Rohingya Less Human“ - 19.11. in Zürich 15:00 - 17:00Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

26Nov - 26Nov Ordentliche Generalversammlung 2017 in Zürich 12:00 - 16:00Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Islam FAQ

Alles anzeigen

Warum ist Schweinefleisch im Islam verboten?

Ja, der Islam verbietet den Muslimen den Verzehr von Schweinefleisch. Muslime essen also kein Schweinefleisch, weil Gott es durch den Quran verboten hat. Es gibt immer wieder Versuche, das Verbot naturwissenschaftlich zu untermauern, indem beispielsweise medizinische oder hygienische Gründe bemüht werden. Letztendlich gibt das ausdrückliche Verbot durch den Quran den Ausschlag. Dort [5, 3] heisst es: „Verboten ist euch das Verendete sowie Blut und Schweinefleisch.“ Da der Muslim sich Allahs Geboten unterwirft, ist das Verbot für ihn bindend. Zudem ist im Islam alles, was zu einem verbotenen Handeln führt, auch verboten (haram). Beispiel: Verkauf von Alkohol, finanzielle Unterstützung eines unislamischen Gewerbes, Missachten der Kleidervorschriften, etc. Mit dem Verkauf von Schweinefleisch verhält es sich genauso.

Was bedeutet Islam?

Der Begriff «Islam» bedeutet bedingungslose »Hingabe« oder »Unterwerfung« unter Gott und seinen Willen, wie Er ihn im Koran niedergelegt hat. Ein Muslim hat sich Gott –Allah- «unterworfen», soll sich ihm dankbar erweisen und den im Islam verpflichtenden Geboten (aus Koran und islamischer Überlieferung «Sunna») Folge leisten.

Es ist also viel mehr ein Zustand, in welchen sich die Person bewusst begeben soll. Die Unterwerfung der eigenen Begierden, Bedürfnisse und Wünsche unter den Willen und die Gebote Allahs. Durch die Unterwerfung erreicht der Mensch schrittweise die Befreiung der seelischen Lasterhaftigkeit und findet damit den Frieden mit sich selbst und seiner Umwelt.

Ist das Gebet in einer mit Zins gebauten Moschee gültig?

Frage:

Ich habe eine bestimmte Frage und weiss nicht recht an wen ich mich wenden soll. Im Internet habe ich auch schon recherchiert, aber keine eindeutige Antwort mit Belegen aus dem Koran und der Sunna gefunden. Deshalb bin ich guter Hoffnung, dass ihr mir mit eurem Wissen eine islamisch, korrekte Antwort geben könnt. Es geht um das Gebet in einer Moschee die „gekauft“ wurde (leider mittels Kredit – Zins). Wie ist hier der Standpunkt aus islamischer Sicht; ist mein Gebet in dieser Moschee gültig oder nicht? Und werde ich bestraft, wenn ich dort mein Gebet verrichte?

Antwort:

Elhamdulillah,

das Gebet in dieser Moschee ist gültig und es gibt keine Bestrafung, wenn das Gebet dort verrichtet wird. Im Gegenteil, das Gebet in der Gemeinschaft sollte nicht unterlassen werden, selbst wenn die Moschee mit nicht zulässigen Mitteln oder auf einem entwendeten Eigentum erbaut oder gekauft wurde. Dies weil der Prophet -Friede und Segen seien auf ihm- uns in seiner Aussage darauf aufmerksam macht, dass die gesamte Erde und was darauf an reinem ist uns zum Gebrauch als Moschee zur Verfügung steht. Auf dieser Grundlage aufbauend meinen die Gelehrten, dass diese Grundlage bestehen bleibt, selbst wenn die Moschee nicht mit korrekten Mitteln finanziert wurde.

Dies erlaubt jedoch unter keinem Umständen, eine Moschee mit falschen Mitteln wie zinsverbundenen Verträgen und Krediten oder anderen untersagten Mitteln aufzubauen oder zu kaufen.

Wa Allahu a’alam

Selam aleikoum wa rahmatUllah

MSA-Muslim Scholars Association
Q&A/ Fatwa and Research

Werde Gönner des IZRS

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) ist finanziell stark auf Ihre Unterstützung angewiesen.Weiterlesen

Werden Sie Mitglied

Werden Sie Mitglied bei der grössten islamischen Organisation der Schweiz!Weiterlesen

Der IZRS stellt sich vor

Der Islamische Zentralrat kurz erklärt. Worum geht es dem IZRS,…Weiterlesen

Der IZRS ist auf deine Spende angewiesen

Um die nötigen Auslagen bewältigen zu können, sind wir auf regelmässige Zuwendungen angewiesen.Weiterlesen

  • Zürich, Schweiz
  • Fajr : 06:18
  • Shuruq : 07:35
  • Dhuhr : 12:11
  • Asr : 14:26
  • Maghrib : 16:47
  • Isha : 18:17

IZRS in Social Media